Toilette Thetford C 250
WC W

Unsere Toilette nutzen wir bewusst  ohne Chemie, die Diskussion über die Giftigkeit z.B. des “Bronopol” das z.B. im “AQUA KEM BLUE” enthalten ist, führt leicht in die Irre.

Die Verwendete Chemikalie 2-Bromo-2-Nitropropane-1,3-Diol = Bronopol ist zwar für Warmblüter nur gering Toxisch, aber z.B. für Wasserlebewesen sehr giftig.

Aber auch nach Umwandlung in saurer Flüssigkeit entsteht Nitrosamine, welches für sämtliche Spezies eine stark krebserzeugende Wirkung hat.

Bei Verschlucken der Sanitärflüssigkeit durch z.B. Kinder oder eine Verwechslung würde im menschlichen Magen Nitrosamine entstehen, womit dann die Sanitärflüssigkeit eine stark krebserzeugende Wirkung hätte. 

In unserer Toiletten Cassette müssten wir 100 ml einfüllen und danach etwa 2 Liter Wasser beigeben.

Wir haben bei Hymer unsere Thetford C 250 mit einer SOG II nachrüsten lassen und sind damit sehr zufrieden.

Beim öffnen des Toiletten Schiebers saugt der schnell laufende Lüfter ausreichend Luft durch die Toilette in die Toiletten Kassette und sichert damit, das die belastete Luft durch das Aktiv Kohlefilter abgeblasen wird.

Beim Fahren mit offenem Fenster wird ein Unterdruck im Fahrzeuginnenraum erzeugt, was man aber durch geringes Öffnen von z.B. des Dachlüfters verhindern kann.

Ansonsten saugt der Unterdruck Toilettengeruch in das Fahrzeug, aber auch die Siphoninhalte des Grauwasser System saugen sich leer und der Geruch des Grauwasser entleert sich ebenfalls in den Fahrzeuginnenraum.

Man redet nicht gern drüber, aber nutzt sie gern und häufig.

Eines der wichtigsten Dinge im Wohnmobil ist die Toilette und die Dusche.

Badschrank W