Flüssiggas = LPG ( Liquified Petroleum Gas )
Übervollanzeige W

LPG = Liquefied Petroleum Gas,  besagt eigentlich nur, das es sich um ein Gas handelt, welches bereits bei niedrigen Drücken verflüssigt werden kann ( und wird )

 ( In Frankreich heißt das GPL (Gaz de pétrole liquéfié). In den südlicheren Ländern wird Flüssiggas z.B. zum kochen verwendet, im Gegensatz zu den nördlicheren Ländern in denen mit Strom gekocht wird.

Hochverdichteten Erdgas = CNG oder Liquefied Natural Gas ( LNG ) welches durch abkühlen auf unter - 161 Grad komprimiert wird und Erdgaskondensate ( NGL ) habe nichts mit Flüssiggas zu tun.

Information Gasanlagenprüfung

Wenn eine Füllstation für Propangasflaschen zur Verfügung steht, nehmen wir allerdings vorrangig diese. In einer 11 kg Gasflasche befinden sich 21,6 Liter Flüssiggas, aus denen 5.400 Liter Gas ( Gasförmig ) wird.

Der Energiegehalt der Flasche beträgt somit etwa 143,5 kWh, dies ergibt ein Preis pro kWh von 12,5 ct / kWh.

Bis 2016 haben wir unsere Gasanlage ohne Gasfilter betrieben, mehr zum Thema Gasfilter >>>>

LPG Tanken Jan 2014

Wir verwenden wenn möglich als Brennstoff Propan ( C3H8 bzw. R290 nach DIN 51622 ) , bekommen aber auch immer Butan C4H10 , besonders da wir vorrangig die Gastankflasche nutzen..

LPG besteht in der Regel aus einem Gemisch aus Propangas und Buttangas, in denen jede Menge gewollte und ungewollte Hilfsstoffe und Produktionsnebenprodukte befinden.


Das beste Flüssiggas ist Naturalgas, das schlechteste Erdöl - Krackgas. Naturalgas = hier natürliches Flüssiggas, welches bei der Ölförderung mit austritt und verflüssigt auf dem Markt gehandelt wird.

Dies Gas ist deutlich schwerer als Luft ( Faktor etwa 1,5 ) - im Gegensatz zu - nicht verwechseln mit hochverdichteten Erdgas ( Methan CH4 ), welches leichter als Luft ist. ( Faktor hier etwa 0,55 )


Erdöl - Krackgas.

Flüssiggas ( LPG ) besteht aus Propan, Propen ( bzw. Propylen ), Butan, Buten ( Butylen ) C4H8 und zahlreichen weitere Nebenstoffen. Der ( leider nach DIN 51622 zulässige )  Anteil von Öl, Wachs und anderen unerwünschten Produktionsnebenprodukten ist hier sehr hoch.


Brennstoffpreise:

In Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal etc. bei Befüllstationen kosten 11kg Propan ca. 17,90 € = 1,63 € / kg.

In der Schweiz muss man mit dem doppelten Preis rechnen.

Autogas ( LPG - In Frankreich GPL )kosten pro Liter ( ca. 500 Gramm ) etwa 90 ct / Liter = 1,80 € pro kg.

Auf den Kanaren bezahlen wir an der Tankstelle 0,528 € pro Liter LPG also etwa nur einen Euro pro kg.

Propangas: Unterer Heizwert = 12,87 kWh / kg = 6,6 kWh / Liter

Fülldruck 7,4 bar, Gewicht ca. 510 Gramm / Liter, aus einem Liter Flüssiggas ( flüssige Form ) wird etwa 250 Liter Gasförmiges Gas.


LPG - ( Autogas ):

Unterer Heizwert = 12,87 kWh

Fülldruck 5 bis 15 bar ( unterschiedlich )

ca. 400 g pro Liter

Wichtiger Hinweis bei Butan bzw. LPG:

Man muss wissen, das LPG eigendlich für Kraftfahrzeuge ist, die das Gas im flüssigen Zustand nutzen.

Bei der Verwendung von Propan verdampft dieses bei Temperaturen über - 42 Grad, Butan verdampft jedoch erst über - 0,5 Grad.

Dies bedeutet das der Butanteil bei Frost ( bzw. bei Gasentnahme bereits bei + 5 Grad, da die Gasflasche während der Gasentnahme Wärme zum Verdampfen benötigt und vereist.

Der Butananteil in der Flasche bleibt, man könnte lediglich mit einer Heizung die Flasche soweit erwärmen, dass diese über Null Grad erwärmt wird und der Butanteil dann verdampft.

Mischungsverhältnisse von LPG sind unterschiedlich, von 95 % Propan / 5 % Butan bis hinunter zu 30 % Propan / 70 Butan.

In der Regel gibt es die Sommermischung von 40 % Propan / 60 Butan und die Wintermischung von 60 % Propan / 40 Butan.

Auf der Quittung wird der Brennstoff / Treibstoff lediglich als LPG oder Autogas etc. ausgewiesen, Rückschlüsse auf die Zusammensetzung sind nicht möglich.

Zusammenfassend sind wir trotzdem mit unserer Gastankflasche sehr zufrieden, ohne sie wären Touren nur schwer möglich, da man ständig regionale Gasflaschen beschaffen müsste.